Traditionsreiche "Kulturnews" schlagen crossmedialen Weg ein

Freitag, 24. August 2012
Neues Konzept, neue Optik: "Kulturnews" wird crossmedial
Neues Konzept, neue Optik: "Kulturnews" wird crossmedial

Die "Kulturnews" aus dem Hamburger Bunkverlag erscheinen ab September mit neuem Konzept und neuer Optik. Damit will das seit 22 Jahren erscheinende Magazin mit den Veränderungen in der Medienwelt Schritt halten, "ohne dabei das Leistungsangebot zu schmälern". "Wir beschreiten mit unserem crossmedialen Ansatz Neuland", sagt Chefredakteurin Jutta Rossellit. Jedenfalls soll die Leistung für den Leser in Print, im Web und mobil exponential erweitert werden. Zusätzlich zu dem bereits bewährten Überblick über den gesamten Kulturbereich - in jedem Heft finden sich bis zu 15 Interviews und über 100 Platten-, Film- und Buchkritiken - führen QR-Codes fortan direkt auf die Tagesprogramme verschiedener Veranstaltungsorte im Internet. Auf Kulturnews.de ist das Programm aller bekannten deutschen Klubs, Kinos, Theater und Galerien zu finden. Zudem bietet die Zeitschrift Anzeigenkunden mit den Extrateilen City+ in Metropolregionen regionale Belegungseinheiten.

"Kulturnews" erscheint monatlich kostenlos mit einer Auflage von 200.100 Exemplaren. Der Nettopreis für eine Anzeigenseite beträgt 13.700 Euro, als Regionalbelegung 2.500 Euro. kl 
Meist gelesen
stats