"Traditionelle Werbung ist überholt": McDonald s intensiviert Kundendialog

Montag, 01. Juli 2013
Stellt sich den Verbrauchern: McDonald´s-Chef Bane Knezevic
Stellt sich den Verbrauchern: McDonald´s-Chef Bane Knezevic

Dass bei McDonald´s die Interaktion mit dem Kunden auf der Prioritätenliste ganz weit oben steht, ist spätestens seit dem Start der Crowdsourcing-Initiative "Mein Burger" vor zwei  Jahren bekannt. Jetzt geht der Fastfoodriese noch einen Schritt weiter. Auf der Plattform "Frag McDonald´s" tauscht sich das Unternehmen ab sofort direkt mit den Verbrauchern aus. Bane Knezevic, Vorstandsvorsitzender McDonald's Deutschland, begründet den Schritt unter anderem mit dem Bedeutungsverlust der klassischen Werbung.
So sieht "Frag McDonald´s" aus
So sieht "Frag McDonald´s" aus
"Traditionelle Werbung, bei der Unternehmen sich vor allem selbst beweihräuchern, ist überholt. Die Zukunft liegt im offenen Dialog zwischen Kunden und Unternehmen", weiß Knezevic. "Mit der neuen Plattform stellen wir uns bewusst den Fragen der Verbraucher zu unseren Produkten, denn wir wollen künftig weniger über uns und dafür vermehrt mit unseren Gästen sprechen", so der HORIZONT-Marketingmann des Jahres 2012 weiter.

Auf der Plattform "Frag McDonald´s" will der Münchner Konzern nicht nur den Verbrauchern, die Fragen zu Cheeseburger, Big Mac und Co haben, Rede und Antwort stehen. Ein weiteres Ziel sei es, Gerüchte aus der Welt schaffen und zu zeigen, was hinter berühmten Mythen wirklich steckt, teilt McDonald´s mit. Damit dürfte der Konzern auch auf die immer aggressiveren Kampagnen von Organisationen wie Foodwatch reagieren, die der Lebensmittelindustrie das Leben inzwischen immer schwerer machen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Antworten von McDonald´s gehört werden, ist groß, denn "Frag McDonald´s" hat durchaus das Zeug zum Multiplikator. Die Dialogplattform ist direkt mit sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Google+ vernetzt. Mitglieder können ihre Fragen jeweils über Facebook oder Twitter stellen und die Antworten direkt auf ihren eigenen Profilen teilen. Ob McDonald´s tatsächlich auf alles eine Antwort hat, muss sich erst noch zeigen. Kritische Fragen wie "Warum sind die Pommes bei Burger King besser als bei euch?" oder "Wieso habt ihr kein Bio-Fleisch im Angebot?" wurden bislang jedenfalls noch nicht beantwortet. mas
Meist gelesen
stats