Top-Management unterschätzt Arbeitsintensität von Webprojekten

Dienstag, 12. Juni 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Arbeitsintensität Pflege Unverständnis Webprojekt


Die mit der Pflege von Websites verbundene Arbeit stößt unternehmensintern oft auf Unverständnis. Dies belegt eine Studie, die der Internetdienstleister Attenda bei Harte-Hanks in Auftrag gegeben hat. Danach beklagten mehr als 50 Prozent der 113 befragten IT- und E-Commerce-Manager aus europaweit agierenden Unternehmen, dass zu wenig für den Support von bestehenden Websites getan wird. Als Grund dafür gaben 70 Prozent der Befragten mangelnde IT-Kenntnisse des Top-Managements an, das daher nicht beurteilen könne, wie aufwendig die Betreuung einer Website wirklich sei. Durch die Mehrarbeit fühlen sich zwei Drittel der IT-Administratoren ständig unter Druck. Etwa die Hälfte bestätigte dies als Grund für die steigende Fluktuation unter IT-Mitarbeitern. 83 Prozent der Interviewten gaben an, Webprojekte aufziehen und pflegen zu müssen, obwohl es ihnen dafür sowhl an Kapazitätn als auch an Erfahrung fehle.
Meist gelesen
stats