Tomorrow Focus zieht positive Halbjahresbilanz

Montag, 03. August 2009

Das Internetunternehmen Tomorrow Focus konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13,7 Prozent auf 40,8 Millionen Euro steigern. Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) kletterte auf 5,8 Millionen Euro nach 4,8 Millionen Euro im 1. Halbjahr 2009. Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) stieg um rund 30 Prozent auf 4 Millionen Euro. Als Grund für den Zuwachs nennt Stefan Winners, Vorstandsvorsitzender und CEO von Tomorrow Focus, unter anderem die Erhöhung des Netto-Marketingvolumens im E-Commerce-Segment auf rund 20 Millionen Euro: "Durch das breit aufgestellte Geschäftsmodell der Tomorrow Focus AG profitieren wir auch von der Werbekrise. Wir konnten im ersten Halbjahr 2009 im E-Commerce-Segment durch antizyklisches Werbeverhalten profitablen Umsatz generieren und deutliche Marktanteile gewinnen."

Zudem haben laut Winners die Sparmaßnahmen im Portalsegment erste Ergebnisse gezeigt. Seit Mitte 2008 werden in diesem Bereich die Kosten heruntergefahren. Im Segment Technologies verbucht der Konzern eine leichte Ergebnisverbesserung bei stabiler Umsatzentwicklung.

Angesichts der positiven Bilanz gibt sich die Unternehmensführung für das 2. Halbjahr optimistisch. Der Vorstand rechnet mit einer Fortsetzung des Wachstums. Erst vor rund einer Woche hatte der Konzern bekannt gegeben, die für dieses Jahr geplante Dividenden-Zahlung auf 2011 zu verschieben, um sich Zukäufe leisten zu können. HOR
Meist gelesen
stats