Tomorrow Focus vermarktet Websites von AS Young Mediahouse

Mittwoch, 30. Juni 2004

Ab diesem Monat vermarktet Tomorrow Focus die Online-Angebote von AS Young Mediahouse, zu denen die Websites der Zeitschriften "Yam!", "Mädchen", "Starflash", "Musikexpress", "Rolling Stone" und "Metal Hammer" zählen. Damit kann das Unternehmen sein Portfolio in Richtung junge und musikinteressierte Zielgruppen erweitern. Außerdem werden erstmals Sites von Titeln vermarktet, die nicht zu Burda gehören. "Die Titel von AS Young Mediahouse ergänzen perfekt unser Portfolio in den Themen Jugend und Musik", sagt Christoph Schuh, Vorstand Marketing und Sales bei Tomorrow Focus. Dieter Saile, CFO bei AS Young Mediahouse, ergänzt: "Die Vermarktung unserer Online-Angebote durch Tomorrow Focus ist der konsequente Schritt nach der Integration von Yam!-Online in das MSN-Netzwerk." Der Web-Auftritt der Zeitschrift "Yam" ist bereits seit Juni vergangenen Jahres Kooperationspartner von MSN im Netzwerk von MSN und Tomorrow Focus.

Unterdessen geht man bei MSN davon aus, dass die Werbungtreibenden die Zurückhaltung gegenüber dem Medium Online bald aufgegeben: "Gerade bei jungen Menschen wird das Internet mehr und mehr zum bestimmenden Medium. Wer sie erreichen will, kann auf Online-Werbung nicht mehr verzichten", erklärt Cris Dobsen, General Manager of digital Marketing Sales and Trade Marketing bei MSN International. In zwei Jahren werde der Anteil des Medienzeitsbudgets, der in den USA auf die Internetnutzung fällt, bei Jugendlichen von 17 auf 33 Prozent gestiegen, rechnet er vor. Vorantreiben will MSN will das Thema Targeting. Dobsen: "Wir werden Targeting demnächst beim Sofortnachrichtendienst Messenger einführen." ra
Meist gelesen
stats