Tomorrow Focus verfehlt trotz reduzierter Verluste 2002 eigene Prognose

Montag, 31. März 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tomorrow Focus Internetunternehmen Ebit Focus Digital


Das Internetunternehmen Tomorrow Focus hat seinen Verlust im vergangenen Jahr fast halbiert: So sei 2002 vor Steuern und Zinsen (Ebit) ein Verlust von 28,1 Millionen Euro angefallen - nach einem Minus von 54,3 Millionen Euro im Vorjahr. Dies teilte die im Jahr 2001 aus der Fusion von Focus Digital und Tomorrow Internet entstandene Gesellschaft am heutigen Montag mit. Die Gesamterträge seien um rund 85 Prozent auf 38,4 Millionen Euro gestiegen, wobei die Focus Digital AG in den Vorjahreszahlen erst seit September konsolidiert wurde. Damit verfehlt Tomorrow Focus seine Prognose vom vergangenen November, 2002 einen operativen Verlust von 15 Millionen Euro und Gesamterträge von 40 Millionen Euro zu erzielen.

Angesichts eines zufriedenstellenden 4. Quartals mit deutlichen Zuwächsen gibt sich das Unternehmen in seiner Prognose für 2003 dennoch optimistisch: Abschreibungen und Sondereffekte hätten das Ergebnis mit 6,6 Millionen Euro belastet. Die operativen Kosten seien jedoch um 35 Prozent gesenkt worden. Für das laufende Jahr sei bei einem Umsatzanstieg von 40 bis 50 Prozent das Erreichen der Gewinnschwelle auf operativer Basis zu erwarten. Im 1. Quartal 2003 sei der Umsatz bereits prozentual zweistellig gewachsen. ems
Meist gelesen
stats