Tomorrow Focus und Focus Magazin Verlag übernehmen gemeinsam den Playboy

Donnerstag, 02. Mai 2002

Die Zukunft des "Playboy" ist gesichert: Ab Januar 2003 wird das Magazin nicht mehr vom Heinrich Bauer Verlag, sondern von Playboy Deutschland Publishing in München herausgegeben. Das Unternehmen wird als Joint Venture von Tomorrow Focus und dem Focus Magazin Verlag geführt, die jeweils die Hälfte der Anteile halten. Damit liegen die Print- und Online-Rechte des Titels nun in einer Hand. Ein entsprechender Lizenzvertrag wurde mit der amerikanischen Playboy Enterprises unterzeichnet. Die neuen Herausgeber erwarten bereits im Startjahr Umsätze in zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Das Internetangebot Playboy.de wurde im September 2001 in einem Gemeinschaftsunternehmen von Tomorrow Focus und dem amerikanischen Playboy.com gestartet, das zu 20 Prozent beteiligt war. Das neue Focus-Joint-Venture übernimmt die Lizenz nun komplett.

Meist gelesen
stats