Tomorrow Focus plant Online-Werbemarktplatz

Montag, 03. März 2008

Der Online-Werbevermarkter Tomorrow Focus beteiligt sich an dem britischen Unternehmen Adjug und plant den gemeinsamen Aufbau einer Plattform für Restplatzvermarktung von Online-Werbung. Internet-Unternehmen sollen hier freie Werbeflächen einstellen und so eine Transparenz für Kunden und Agenturen schaffen können. Außerdem soll die Bündelung der Werbeflächen für große Reichweiten in eigentlich spitzen Zielgruppen sorgen. Da Adjug nach seiner Gründung im August 2007 noch in den Startlöchern steht und Unternehmen wie Wunderloop mit Connect oder Adscale und sein Werbemarktplatz mit dem geplanten Modell gescheitert sind, geht Tomorrow Focus zunächst den sicheren Weg und kauft im ersten Schritt 17 Prozent der Anteile zu einem Preis, der nicht über die einstellige Millionengrenze hinausgeht.

Trotz der Schwierigkeiten, die Online-Werbemarktplätze in der Vergangenheit hatten, wird Adjug, dessen Start in Deutschland auf den 1. Juli datiert ist, auf starke Konkurrenz treffen: Im Gegensatz zu Microsoft, das seine Plattform Ad ECN nicht auf den Deutschen Markt ausgeweitet werden soll, planen Doubleclick und Yahoo Börsen für Online-Werbung in Deutschland. jf

Meist gelesen
stats