Tomorrow-Focus nimmt Gestalt an

Dienstag, 21. August 2001

Knapp zwei Wochen nach Bekanntgabe ihrer Fusion haben Tomorrow Internet und Focus Digital die Struktur des zu gründenden Joint Ventures Tomorrow Focus vorgestellt. Demnach sollen selbständige Gesellschaften für die Geschäftsfelder Portal-Business, Online-Vermarktung, Technik und Mobile Internet aufgebaut werden, die derzeit noch Arbeitstitel tragen.

Die Portal GmbH soll in Zukunft sämtliche Marken-Portale der Gesellschaft bündeln und Content-Partnerschaften mit anderen Medienhäusern einleiten. Jürgen Marks, Chefredakteur von Focus Online, wird gemeinsam mit Thomas Schmidt, bislang Business Development Manager bei Tomorrow Internet, die Geschäfte dieser Unit leiten. Die Sales GmbH wird unter der Regie von Torsten Ahlers, bislang Vice President Marketing bei Tomorrow Internet, künftig für die Online-Vermarktung des Unternehmens zuständig sein.

Der Bereich Technische Dienstleistungen wird bei der zu gründenden Tochter PTS Professional Technology Services angesiedelt. Die Leitung der Geschäfte sollen Frank Penning, ehemals Geschäftsführer der Focus-Digital-Tochter ICPro, sowie Peer Lodbrok, derzeit noch Geschäftsführer des Focus-Digital-Webkatalogs Netguide, übernehmen. Das Geschäftsfeld Mobile Internet soll in Zukunft in der Next Media GmbH gebündelt werden, die aus der Tomorrow New Media GmbH hervorgeht. Die Geschäftsführung bleibt weiterhin in den Händen von Roman Kocholl und Arnd Benninghof.

Was aus Harald Mandl, bislang Geschäftsführer bei Netguide, wird, ist noch nicht bekannt. Denn der Webkatalog soll dem Vernehmen nach als eigenständiges Angebot weitgehend aufgelöst und in die bestehenden Marken des Unternehmens integriert werden. Eine Kampagne mit Start-Kicker Mehmet Scholl wurde bereits abgesagt.
Meist gelesen
stats