Tomorrow Focus legt Rekordergebnis vor

Mittwoch, 12. März 2008

Tomorrow Focus, der Online-Vermarkter von Hubert Burda Media, kann für das Geschäftsjahr 2007 den höchsten Umsatz und Gewinn seit der Gründung verkünden. Der Umsatz stieg um 14,2 Prozent auf 74,9 Millionen Euro, das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) konnte im Vergleich zum Vorjahr sogar verdoppelt werden und erreicht 15,5 Millionen Euro (2006: 7,6 Millionen). Das Konzernergebnis verbesserte sich von 5,1 Millionen Euro auf 8,4 Millionen. Die Umsatzrendite stieg auf 11,3 Prozent. Tomorrow Focus führt das gute Ergebnis vor allem auf die vor zweieinhalb Jahren eingeleitete Neuausrichtung zurück. Das Unternehmen hatte sich von Geschäftsfeldern getrennt, die nicht zum Kerngeschäft gehören: Die Partnerschaft mit dem Microsoft-Portal MSN wurde beendet, die Technologiesparte Travelnet an Lufthansa Systems und die Zeitschriftengruppe Bellevue and More an die Verlagsgruppe Handelsblatt verkauft. Dafür wurde der Bereich E-Commerce ausgebaut, das Datingportal Elite Partner mehrheitlich erworben und der Anteil an Holiday Check ausgebaut.

"Wir waren immer von unserem Neuausrichtungskurs überzeugt", betont der Vorstandsvorsitzende Stefan Wimmers: "Wir freuen uns daher natürlich sehr, dass wir die Richtigkeit der strategischen Entscheidungen mit Vorlage dieser Geschäftszahlen unter Beweis stellen können. Die ersten Indikationen für das laufende Geschäftsjahr signalisieren, dass sich das Unternehmenswachstum fortsetzt."

In der vergangenen Woche hatte Tomorrow Focus angekündigt, sein Portfolio künftig auch Internetangebote zu vermarkten, die nicht zum eigenen Verlag gehören. Erster Mandant ist das Special-Interest-Portal Monte-Welt.com. Zudem sollen weitere Akqusitionen und der Start des Bewertungsportals Holiday Check in weiteren Ländern für für zusätzliches Wachstum sorgen. Erst kürzlich hat sich das Unternehmen an der Vermarktungsplattform Adjug beteiligt. dh

Meist gelesen
stats