Tomorrow Focus gibt Mehrheit an Online-Marktplatz AdJug ab

Dienstag, 16. August 2011
Tomorrow Focus schluckte AdJug im Jahre 2009
Tomorrow Focus schluckte AdJug im Jahre 2009

Der Onlinevermarkter Tomorrow Focus gibt die Mehrheit an dem Online-Marktplatz AdJug ab: Das Unternehmen veräußert 35,86 Prozent seiner Anteile an den japanischen Media- und Werbekonzern Dentsu, dessen digitaler Technologiebereich IgnitionOne durch die Übernahme gestärkt werden soll. Tomorrow Focus hält nach der Transaktion noch 20 Prozent an Adjug und wird durch Vorstandsmitglied Christoph Schuh mit einem Sitz im Board von AdJug vertreten bleiben. Aus München kommt eine klare Ansage: Ziel des Deals sei die "aggressive, weltweite Expansion von AdJug."
Tomorrow Focus Vorstandsmitglied Christoph Schuh
Tomorrow Focus Vorstandsmitglied Christoph Schuh
So soll das Unternehmen neben den bestehenden Standorten London, München und Bangalore weitere internationale Niederlassungen eröffnen. "Mit IgnitionOne haben wir den idealen Partner gefunden, um Adjug zu einer globalen Marke auszubauen", kommentiert Schuh. IgnitionOne, das Werbekunden digitale Marketinglösungen bietet, möchte durch die Beteiligung an AdJug seinen Kunden leichteren Zugang zu Werbeinventar in neuen Märkten erlauben und die Möglichkeit einräumen, internationale Kampagnen über eine Plattform zu steuern. Zentrales Tool hierfür ist AdJugs Dynamic Creative Technology (DCT), das eine personalisierte Ansprache eines jeden Users in Echtzeit ermöglicht durch die dynamische Generierung von Werbemitteln, welche die Interessen und das Surfverhalten dieses Surfers berücksichtigen.

"Die Mehrheitsbeteiligung an AdJug wird uns einen entscheidenden Schritt auf dem Weg voranbringen, die besten globalen Vermarktungsprodukte für unsere Kunden zu bauen", sagt Will Margiloff, CEO von IgnitionOne. "Unsere zentralisierte Digitalvermarktungs-Plattform wird nun massiv in den europäischen Markt ausgebaut" Die Mitbegründer von AdJug, Michael Stephanblome und Satish Jayakumar sollen als Teile des Führungsteams von IgnitionOne an Bord bleiben.

IgnitionOne betreut Kunden wie General Motors, Fiat und MRM Worldwide und erzielt dabei nach eigenen Angaben einen Umsatz von über 20 Milliarden Dollar. AdJug erzielte nach Angabe von Tomorrow Focus im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 11,3 Millionen Euro und plant für das Jahr 2011 ein Umsatzwachstum von 50 Prozent. ire
Meist gelesen
stats