Tomorrow Focus erzielt 2010 Rekordumsatz / Auch für 2011 Wachstum erwartet

Donnerstag, 17. März 2011
Christoph Schuh kann sich über Rekordumsatz freuen
Christoph Schuh kann sich über Rekordumsatz freuen

Tomorrow Focus legt für 2010 ein Rekordergebnis vor: Der Konzernumsatz des Vermarkters ist im Vergleich zum Vorjahr um 39,1 Prozent auf 128,2 Millionen Euro gestiegen. Als Grund dafür nennt das Unternehmen ein "deutliches Umsatzwachstum in allen drei Geschäftssegmenten". Im Transactions-Segment verbesserte die Burda-Tochter ihren Umsatz auf 85,5 Millionen Euro (plus 32,5 Prozent). Dieser Bereich umfasst Holiday Check, ein Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportal, sowie die Partnerbörse Elitepartner. Im Geschäftsbereich Advertising wuchs der Umsatz auf 31,9 Millionen Euro (plus 61,6 Prozent). Dazu zählen die Onlinevermarktung mit Tomorrow Focus Media und Adjug, unternehmenseigene Portale wie Focus.de sowie Partnerportale wie Chip Online, Faz.net und Gutefrage.net. Im Technologie-Bereich steigerte sich der Konzern auf 10,8 Millionen Euro (plus 36,6 Prozent), hierzu gehören Dienstleistungsunternehmen wie TFT. Als Entwickler von Apps kann Cellular derzeit stark von dem Hype rund um iPhone und iPad profitieren.

Auch die Konzernergebnisse konnten verbessert werden: Das Konzern-Ebitda (vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) stieg um 89,6 Prozent auf 24 Millionen Euro, das Ebit (operatives Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen) um 78,5 Prozent auf 15,9 Millionen Euro. In diesen Zahlen sind einmalige Sondereffekte enthalten: Es wurden einmalige Abschreibungen auf aktivierte, selbsterstellte Software in Höhe von 2,5 Millionen Euro vorgenommen. Außerdem erzielte der Konzern durch die Veräußerung der Anteile an Playboy Deutschland Publishing einen Einmalertrag von 5,8 Millionen Euro.

Für 2011 sind die Ausblicke der Vorstände Stefan Winners, Dirk Schmelzer und Christoph Schuh positiv: Das laufende Geschäftsjahr sei gut gestartet, heißt es, die Segmente Transaction sowie Advertising wachsen gegenüber dem Vorjahr deutlich. Daher ist der Vorstand zuversichtlich, "das Wachstum im Jahr 2011 fortsetzen zu können". sw
Meist gelesen
stats