Tomorrow Focus: Vorstandschef Stefan Winners wechselt zu Burda

Dienstag, 20. Dezember 2011
Stefan Winners kümmert sich bei Burda ums Digitale
Stefan Winners kümmert sich bei Burda ums Digitale

Tomorrow Focus muss sich einen neuen Vorstandschef suchen. Stefan Winners scheidet Ende 2012 nach gut sieben Jahren bei dem Münchner Online-Vermarkter aus. Das teilt das börsennotierte Unternehmen in einer Ad-hoc Meldung mit. Wie aus der knappen Mitteilung hervorgeht, hat Winners den Aufsichtsrat heute darüber informiert, dass er seinen bis Ende 2012 laufenden Vertrag nicht mehr verlängern wird. Dafür hat er gute Gründe: Wie inzwischen auch Burda bestätigt, wechselt der 44-jährige Winners in den Vorstand der Hubert Burda Media Holding. Dort soll er künftig den Bereich Burda Digital verantworten.

Unter dem Dach von Burda Digital bündelt das Verlagshaus seine Internetaktivitäten, zu denen neben den Mehrheitsbeteiligungen an Tomorrow Focus und Zooplus auch die Burda Consumer Tech Group, die Burda Direkt Group, DLD Ventures sowie die Beteiligung an Xing gehören. Die in diesem Ressort zusammengefassten Unternehmen und Beteiligungen erzielten 2011 einen Umsatz von rund 940 Millionen Euro. Vorstandschef Paul-Bernhard Kallen, der bislang selbst für die digitalen Aktivitäten verantwortlich war,  will den Umsatz im kommenden Jahr sogar auf 1.2 Milliarden Euro steigern. 

„Stefan Winners verfügt über eine hohe unternehmerische Kompetenz vor allem in digitalen Geschäftsfeldern und im Beteiligungsmanagement. Das hat er in den vergangenen Jahren mit der Neuausrichtung der Tomorrow Focus AG bewiesen", erklärt Kallen seine Wahl. Konsequenzen für die aktuelle Führung hat der Wechsel nicht. Jörg Lübcke bleibt wie bisher Geschäftsführer und CFO von Burda Digital.

Wer bei Tomorrow Focus die Nachfolge von Winners antreten soll, ist noch nicht bekannt. Der Aufsichtsratwill die Position des Vorstandsvorsitzenden im Laufe des Jahres 2012 neu besetzen. mas
Meist gelesen
stats