Tomorrow-Focus-Vorstände verdienen knapp zwei Millionen Euro

Mittwoch, 16. Mai 2012
Vorstände Christoph Schuh, Stefan Winners und Dirk Schmelzer (v.l.)
Vorstände Christoph Schuh, Stefan Winners und Dirk Schmelzer (v.l.)

Dickes Plus auf dem Gehaltskonto: Die Bezüge der Vorstände von Tomorrow Focus haben sich 2011 im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Insgesamt kommen Stefan Winners, Christoph Schuh und Dirk Schmelzer laut Geschäftsbericht auf Bezüge in Höhe von 1,99 Millionen Euro - im Vorjahr waren es nur 1,11 Millionen Euro. Schaut man jedoch ein wenig genauer hin, teilen sich die Bezüge 2011 auf drei Köpfe auf: Somit verdiente 2011 im Schnitt jeder rund 663.300 Euro. Dies sah 2010 noch etwas anders aus. Der Grund: Schmelzer ist erst seit März 2011 Vorstandsmitglied von ToFo. Deshalb teilten sich Winners und Schuh die Summe für 2010 nur zu zweit auf: Danach gab es für jeden im Schnitt 552.500 Euro.

In den Bezügen 2011 sind zum einen variable Komponenten in Höhe von 390.000 Euro enthalten sowie anteilsbasierte Vergütungen in Höhe von 543.000 Euro - ein Posten, der im vergangenen Jahr noch bei null lag. Laut Bilanz erhalten die Vorstandsmitglieder insgesamt knapp 300.000 Stückaktien der Gesellschaft. sw
Meist gelesen
stats