Tomaten machen aggressiv: HORIZONT.NET präsentiert die besten Aprilscherze 2012

Montag, 02. April 2012
Die "FAS" meldete, dass die Milchstraße in Schmidtstraße umbenannt wird
Die "FAS" meldete, dass die Milchstraße in Schmidtstraße umbenannt wird


Am Sonntag war es wieder soweit: Zahlreiche Medien schickten ihre Leser, Hörer und Zuschauer in den April. Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" nutzte die Gunst des Tages und bestückte gleich ihre gesamte Aufmacherseite mit Aprilscherzen und ARD-Wissenschaftsexperte Ranga Yogeshwar versuchte die komplette Talkrunde von "Günther Jauch" zu foppen. HORIZONT.NET präsentiert die besten Aprilscherze 2012.

Milchstraße wird in Schmidtstraße umbenannt

"Große Ehrung für den Altbundeskanzler" titelte die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Die Milchstraße solle in "Schmidtstraße" umbeannnt werden, und so "Schmidts Ruf als bedeutendster Staatsmann aller Zeiten beglaubigen", zitierte die Zeitung UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. War vielleicht doch ein wenig zu offensichtlich.

Außerdem machte die "FAS" Finanzunternehmenr Carsten Maschmeyer zum Bundestagskandidaten der FDP, berichtete über ein Mindestalter von 65 Jahren für Fußball-Trainer in Deutschland ("Matthäus flüchtet") und ein geplantes neues Atomkraftwerk an der Grenze zu Polen. Außerdem stammen "Die Buddenbrooks" in Wirklichkeit nicht von Thomas, sondern von Heinrich Mann und ein FAS-Redakteur wurde von Naturschutzbund Deutschland zum "Unlurch des Jahres" gewählt. Er hatte sich für eine Reportage als Kröte verkleidet unter Amphibien gemischt.

Backpulver senkt Spritkosten um 15 Prozent

Ranga Yogeshwar (l.) wollte Günther Jauch in den April schicken
Ranga Yogeshwar (l.) wollte Günther Jauch in den April schicken

Pünktlich zu Ostern klettern die Benzinpreise an den Tankstellen auf neue Höchststände. Günther Jauch diskutierte das Aufregerthema am Sonntagabend in seiner ARD-Talkshow. Mit dabei war unter anderem ARD-Wissenschaftsexperte Ranga Yogeshwar. Der behauptete frech, mit Backpulver ließen sich die Sprikosten um bis zu 15 Prozent senken. Niki Lauda, offenbar ebenfalls eingeweiht, berichtete von entspechenden Tests in der Formel 1, und auch NRW-Umweltministerin Bärbel Höhn versuchte Jauch auf's Glatteis zu führen. Der ließ sich allerdings nicht beirren.

Joachim Gauck heiratet in Hanau

Das "Brautpaar" von FFH
Das "Brautpaar" von FFH
Etwas plausibler klang zunächst der Aprilscherz des hessischen Radiosenders FFH: Bereits am Freitag verschickte der Sender eine mit strenger Sperrfrist versehene Pressemitteilung: Bundespräsident Joachim Gauck heirate am Sonntag in Hanau seine langjährige Lebensgefährtin Daniela Schadt, eine gebürtige Hanauerin. Die Trauung solle im engsten Familien- und Freundeskreis im Schloss Philippsruhe stattfinden. Tatsächlich fuhr am Sonntag in Hanau eine Hochzeitskutsche vor. Darin saß allerdings nicht der Bundespräsident, sondern zwei Moderatoren von FFH. 

Vitaminzufuhr per Oralverkehr

Der Deutsche Vegetarierbund meldete, man habe gemeinsam mit einem nahmhaften Hersteller ein vitaminhaltiges Gleitmittel für Kondome entwickelt. Mit der Marke "Billy Boy B12" solle der ernährungsbedingten Unterversorgung insbesondere von Veganern entgegengewirkt werden. Dafür suche man nach Studienteilnehmern. Na dann: Guten Appetit!

Tomaten machen aggressiv

-
-
Auf ein anderes Nachrungsmittel sollte man dagegen tunlichst verzichten, meldete die "Süddeutsche Zeitung": Tomaten. Eine neue Studie habe ergeben, dass Tomaten hoch aggressiv machen. "Signifikant ist, dass tomatenfrei aufgezogene Tiere so etwas wie Aggression nicht kennen", zitierte die SZ einen dänischen Wissenschaftler. Das zweite Kind von Prinz Joachim und Prinzessin Marie von Dänemark solle daher komplett ohne Tomaten aufwachsen und zum ersten aggressionsfreien Potentatenkind erzogen werden.

ARD plant Spendengala für die FDP

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen: Die ARD verkündete am Sonntagmorgen in der ersten Ausgabe der "Tagesschau", die Intendanten der ARD hätten beschlossen, die darniederliegende FDP mit einer Spendengala zu unterstützen. Diese solle am 29. April unter dem Motto "Die große Freie Demokratische Party" stattfinden.

Meist gelesen
stats