Tobias Seikel wird COO bei der Internet-Gründerschmiede Hanse Ventures

Montag, 18. Juli 2011
Tobias Seikel
Tobias Seikel

Vom "Stern" zu den Start-ups: Tobias Seikel dockt beim Hamburger Risikokapitalgeber und Start-up-Inkubator Hanse Ventures an. Dies bestätigt eine Sprecherin auf Anfrage. Dort soll Seikel, 34, ab September als Chief Operating Officer (COO) das 50-Mitarbeiter-Team leiten, ausbauen und den Internationalisierungskurs der Internet-Holding begleiten. Die Position wurde neu geschaffen; Seikel berichtet an die Geschäftsführer Jochen Maaß und Sarik Weber. Anfang Juni war bekannt geworden, dass Seikel, seit Oktober 2008 bis dato bei Gruner + Jahr stellvertretender Verlagsleiter des "Stern" und Verlagsleiter des G+J-Kunstmagazins "Art", das Haus verlässt. Zuvor hatte Seikel, einer der Söhne des langjährigen "Spiegel"-Geschäftsführers Karl Dietrich Seikel, das G+J-Geschäft in Kroatien mit aufgebaut. Der Diplomkaufmann war 2003 als Trainee bei G+J eingestiegen und 2004/2005 Assistent des Auslandsvorstands Torsten-Jörn Klein.

Hanse Ventures versteht sich als Startrampe für Gründertalente und ihre Internet-Start-ups. Dafür stellt man nicht nur Venture Capital, Expertenwissen vor allem zum Thema Online-Marketing sowie Kontakte zur Verfügung, sondern auch Infrastruktur, etwa Büroräume. Hinter Hanse Ventures stehen die früheren Verlags- und Medienkapitäne Rolf Schmidt-Holtz (zuletzt CEO Sony Music Entertainment) und Bernd Kundrun (CEO Gruner + Jahr) als Gründungsgesellschafter. Gründer und geschäftsführende Gesellschafter sind Jochen Maaß (Gründer der SEO-Agentur Artaxo) und Sarik Weber (Eprofessional, Xing, Cellity). rp

Meist gelesen
stats