Tobias Oswald wird Chef von Condé Nast Digital

Donnerstag, 11. Februar 2010
Tobias Oswald wechselt zu Condé Nast
Tobias Oswald wechselt zu Condé Nast

Condé Nast Deutschland hat einen neuen Digital-Chef: Ab März übernimmt Tobias Oswald, 46, als Geschäftsführer von Condé Nast Digital den Posten von Marc Hoenke, 37. Der bisherige Country Manager verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, soll aber weiterhin auf selbstständiger Basis an Business-Development-Projekten für das internationale Headquarter von Condé Nast Digital in London arbeiten. Oswald kommt von Seven-One Intermedia. Dort verantwortete er in den letzten drei Jahren als Geschäftsführer die Geschäftsfelder Online, Games, Mobile, Teletext und Customer Relationship Management der Pro Sieben Sat 1 Gruppe. Zuvor leitete er bei Seven-One Intermedia den Bereich „Multimedia TV-Marken". In vorherigen Positionen war Oswald Marketing Director bei Kirch New Media und bei GWP Media-Marketing Leiter des Werbezeitenverkaufs für den Nachrichtensender n-tv.

Oswald berichtet in seiner neuen Funktion an Moritz von Laffert, Vorsitzender der Geschäftsführung von Condé Nast und Condé Nast Digital Deutschland. Mit dem Neuzugang will von Laffert die Online-Geschäfte von Condé Nast stärken: „Der Ausbau unserer digitalen Aktivitäten ist von hoher strategischer Priorität."

Condé Nast Digital Germany ist als Schwesterunternehmen des Condé Nast Verlags im Jahr 2000 gegründet worden. Es betreut und vermarktet die Online-Auftritte Vogue.com, Glamour.de, GQ.com, Myself.de, GQ.com und Style.de. Darüber hinaus ist das Unternehmen Dienstleister für externe Websites. se
Meist gelesen
stats