Tiscali und T-Online streiten um Marktführerschaft in Europa

Montag, 14. Mai 2001

Der italienische Internet-Service-Provider Tiscali macht der Telekom-Tochter T-Online die Marktführerschaft in Europa streitig. Nach einer Welle von Übernahmen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien sei Tiscali mittlerweile in 15 Ländern vertreten und habe mehr als 16 Millionen registrierte Kunden, sagte Tiscali-Chef Renato Soru dem "Handelsblatt". Auf Grundlage dieser Zahlen habe Tiscali den bisherigen Marktführer T-Online überholt, betont Soru.

Thomas Holtrop, seit Anfang des Jahres Chef von T-Online, zweifelt an den Rechenkünsten seines Kollegen und beansprucht auch weiterhin die Marktführerschaft in Europa. Nimmt man die Zahl der aktiven Kunden als Vergleichsmaßstab, so liegt T-Online mit 8,6 Millionen Kunden noch deutlich vor Tiscali mit etwa 7 Millionen aktiven Kunden.
Meist gelesen
stats