Tiscali übernimmt deutsches Portal Surf EU und kündigt weiteren Zukauf an

Dienstag, 24. April 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tiscali EU Zukauf Deutschland Europa Cagliari T-Online


Der italienische Internet-Service-Provider Tiscali hat die Übernahme des deutschen Wettbewerbers Surf EU bekannt gegeben. Surf EU ist ein paneuropäischer Internet-Service-Provider, der in Deutschland mehr als 1,1 Millionen registrierte und 600.000 aktive Kunden hat. Damit steigt Tiscali in Deutschland mit über 1,8 Millionen aktiven Kunden zum derzeit drittgrößten Internet-Service-Provider auf.

Die Akquisition lässt sich das in Cagliari beheimatete Unternehmen nach eigenen Angaben mindestens 69,6 Millionen Euro kosten. Davon sollen insgesamt 18,7 Millionen Euro in bar und 50,9 Millionen Euro in neuen Tiscali-Aktien bezahlt werden. Der genaue Preis soll jedoch erst beim endgültigen Abschluss des Geschäfts im ersten Halbjahr auf Basis der Kundenzahlen des deutschen Unternehmens festgelegt werden.

Zudem soll nach Angaben einer Tiscali-Sprecherin noch in dieser Woche eine weitere Übernahme bekannt gegeben werden. Den Angaben zufolge ist der Übernahmekandidat ein "in Europa tätiges Unternehmen". Gerüchte, denen zufolge das Internetportal Excite auf der Einkaufsliste des Unternehmens steht, wurden jedoch von Seiten des Unternehmens dementiert.

Tiscali will dem Darmstädter Konkurrenten T-Online die Marktführerschaft in Europa streitig machen und befindet sich auf einem massiven Expansionskurs. In den vergangenen Wochen und Monaten hatte der zurzeit zweitgrößte Anbieter Europas bereits das Deutschlandgeschäft der Wettbewerber World Online, Nikoma, Addcom und Planet Interkom sowie den französischen Anbieter Liberty Surfübernommen.

Unter Einbeziehung der Surf EU-Transaktion hat Tiscali in Europa derzeit rund 6,6 Millionen Kunden. Neben der Marktführerschaft in Europa will Tiscali in den wichtigsten Ländern jeweils zu den drei größten Anbietern gehören.
Meist gelesen
stats