Tipp24.de verwarnt Lothar Matthäus und geht rechtlich gegen E.multi und Bet-at-home.com vor

Donnerstag, 08. März 2001

Das Hamburger Online-Lottoportal Tipp24.de hat Lothar Matthäus "freundlich darauf hingewiesen", dass er sich mit seinem Engagement für die Internet-Dienstleistungsunternehmen E.Multi Digitale Dienste und Bet-at-home.com strafbar machen könnte, und zwar wegen "Aufruf zum illegalen Glücksspiel". Der ehemalige Fußball-Nationalspieler ist an E.Multi und Bet-at-home beteiligt und unterstützt die Firmen in ihren Werbe- und Marketing-Aktivitäten. Tipp24.de hat bereits rechtliche Schritte gegen die Firmen E.Multi und Bet-at-home.com eingeleitet.
Jens Schumann, Geschäftsführer von Tipp24.de, erläutert den Vorwurf: "Die Betreiber von Bet-at-home versuchen ihre Absicht zu verschleiern, mit grenzüberschreitenden unerlaubten Gewinnspielen schnelle Gewinne erzielen zu wollen." Auf der deutschen Domain Bet-at-home.de biete man Wetten ohne geldwerten Einsatz an. Diese würden nicht gegen das deutsche Strafrecht verstoßen. Allerdings wären Anzeigen, Links und Werbehinweise gezielt auf den Seiten gesetzt, um Besucher auf die gleichnamige Site mit der Top-Level-Domain .com zu locken. "Hier kann um echtes Geld gespielt werden. Dabei nehmen die Betreiber der Bet-at-Home-Sites in Kauf, dass sich die Mitspieler nach deutschem Recht strafbar machen", sagt Schumann. Mit der Klage will Tipp24.de erwirken, dass das Angebot der von Österreich aus agierenden Firma Bet-at-home.com gestoppt wird.
Meist gelesen
stats