Time Warner will AOL ausgliedern

Donnerstag, 28. Mai 2009
Time Warner will AOL abstoßen
Time Warner will AOL abstoßen

Der Medienkonzern Time Warner möchte sich endgültig vom Internetunternehmen AOL trennen. Das meldet die "Financial Times" auf ihrer Website. Time-Warner-Chef Jeff Bewkes bezeichnete die Trennung als einen "wichtigen Schritt in der Neugestaltung von Time Warner." Der von der Wirtschaftskrise schwer abgeschlagene Konzern könne sich nun wieder auf seine Kerngeschäfte Film und Kabelfernsehen konzentrieren.

Bereits im vergangenen Jahr hat es Gerüchte gegeben, dass Time Warner plane, das Tochterunternehmen zu verkaufen, weil es schon seit längerer Zeit Verluste einbrachte. Gespräche mit den Interessenten Microsoft, Yahoo und dem kleineren Konkurrenten Earth Link scheiterten bisher.

AOL umfasst derzeit zwei Teile: die Internetverbindungssparte und die Werbesparte. Ob das Unternehmen in Teilen oder vollständig abgegeben werden soll, ist zwar noch unklar. Eine vollständiger Verkauf soll jedoch wahrscheinlicher sein.

Das Unternehmen AOL hatte Time Warner 2001 übernommen. Damals wurde sein Wert auf 100 Milliarden Dollar geschätzt. HOR
Meist gelesen
stats