Thomas Schönen: Marken- und Kommunikationsmanager verlässt Beiersdorf

Freitag, 30. März 2012
Thomas Schönen
Thomas Schönen

Thomas Schönen bricht zu neuen Ufern auf. Der Vice President Corporate & Brands Communications bei Beiersdorf verlässt den Hamburger Konsumgüterriese Ende April auf eigenen Wunsch. Der Manager steht seit Oktober 2010 an der Spitze von Corporate & Brands Communications. Mit Schönen verlässt ein langjähriger Mitarbeiter das Hamburger Traditionsunternehmen. Der 41-Jährige arbeitet seit 14 Jahren für Beiersdorf, unter anderem war er Director Media Deutschland, Marketingleiter Deutschland und Geschäftsführer der Nivea Haus GmbH.

Unter seiner Regie entstanden das Konzept der Nivea Häuser sowie die Zusammenarbeit mit Bundestrainer Joachim Löw als Testimonial für Nivea for Men, die der Konzern im vergangenen Jahr um zwei weitere Jahre verlängert hat. Zudem betreute er die zahlreichen Kommunikationsaktivitäten zur 100 Jahr-Feier von Nivea im vergangenen Jahr. "Thomas Schönen hat durch sein außerordentliches Engagement einen herausragenden Beitrag zum Erfolg von Beiersdorf und seiner Marken geleistet", sagt Thomas B. Quaas. Der scheidende Vorstandsvorsitzende von Beiersdorf übergibt nach der Hauptversammlung die Amtsgeschäfte offiziell an seinen Nachfolger Stefan Heidenreich.

Bis das Unternehmen einen offiziellen Nachfolger für Schönen gefunden hat, übernimmt Petra Rob seine Aufgaben. Die 53-Jährige hatte unter anderem Corporate Communications bei der Metro und der Bayern LB verantwortet. mir
Meist gelesen
stats