Thomas Heilmann will Unicef aus der Krise führen

Montag, 07. April 2008
Thomas Heilmann
Thomas Heilmann

Der frühere Vorstandsvorsitzende der Werbeagenturgruppe Scholz & Friends, Thomas Heilmann, will sich in der Führung von Unicef Deutschland engagieren. Einem Bericht von "Focus" zufolge soll der 43-Jährige am Donnerstag dieser Woche zum neuen Chef der deutschen Sektion gewählt werden. Dass er sich zur Wahl für ein Vorstandsmandat stellt, räumt Heilmann gegenüber der "FAS" ein. Gleichzeitig dementiert er, dass er den Vorsitz des Vorstands anstrebt.

Dem Vernehmen nach ist Heilmann von mehreren Großspendern der Organisation darum gebeten worden, sich als Krisenmanager um die in die Negativschlagzeilen geratene Spendenorganisation zu kümmern. Dabei soll ihm auch der Posten des Vorstandsvorsitzenden angetragen worden sein. Zur Debatte stand offenbar auch, dass Heilmann den Posten des Geschäftsführer übernimmt.

Heilmann war Anfang April vom Vorstandsvorsitz bei Scholz & Friends in den Aufsichtsrat der Muttergesellschaft Commarco gewechselt. In der entsprechenden Pressereklärung hieß es, dass er sich künftig weiteren unternehmerischen Tätigkeiten widmen wolle. Derzeit sitzt Heilmann in insgesamt neun Aufsichtsräten.
Meist gelesen
stats