Thomas Gottschalk lässt Bericht über Millionengage zurückweisen

Donnerstag, 18. August 2011

Der Berliner Medienanwalt Christian Schertz hat die Meldung des "Manager Magazins" über das Honorar von Thomas Gottschalk als falsch zurückgewiesen. "Die Aussagen des Manager Magazins stimmen nicht im Ansatz, entbehren also jeglicher Grundlage", heißt es in einer Mitteilung der Anwaltskanzlei Schertz Bergmann. Das Magazin hatte unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, Gottschalk vervierfache sein Jahresgehalt mit seinem Wechsel zur ARD. Schertz sei zudem beauftragt worden, presserechtliche Schritte gegen das "Manager Magazin" einzuleiten. Die Zeitschrift hatte über die angebliche Höhe des Honorars von Thomas Gottschalk berichtet, der Anfang 2012 zur ARD wechselt. Dort wird der Moderator vier Mal pro Woche eine Sendung im Vorabendprogramm präsentieren. dh
Meist gelesen
stats