Thomas Gottschalk bestätigt Angebote von ARD und ZDF

Donnerstag, 16. Juni 2011
Am Samstag moderiert Gottschalk die letzte Sommerausgabe von "Wetten, dass ...?"
Am Samstag moderiert Gottschalk die letzte Sommerausgabe von "Wetten, dass ...?"
Themenseiten zu diesem Artikel:

Thomas Gottschalk ARD ZDF Mallorca Himalaya



Thomas Gottschalk hat sich im Vorfeld der letzten regulären "Wetten, dass ...?"-Sendung am kommenden Samstag zu seiner Zukunft geäußert. Dem Showmaster liegen Angebote von ARD und ZDF vor, mit der Entscheidung will er sich jedoch Zeit lassen. "Es gibt ein großzügiges Angebot vom ZDF, und es gibt ein Angebot von der ARD, das eine große Herausforderung darstellt, aber das Risiko ist größer", sagte Gottschalk auf der Pressekonferenz zur Sommerausgabe von "Wetten, dass ...?" auf Mallorca. Die Entscheidung finde "zu gegebener Zeit" und im Kreis der Familie am Himalaya statt. "Ich werde mit meiner Maskenbildnerin reden, wie lange die Frisur noch hält. Ich weiß, ich werde ein Leben lang der Mensch sein, der die Zuschauer am Samstagabend begleitet hat. Das, was nach meinem Ausstieg bei 'Wetten, dass..?' folgt, ist die Bonusrunde, die ich angehe."

Die Sommerausgabe von "Wetten, dass...?" am Samstag wird die letzte reguläre Ausgabe der Show sein. Im Herbst wird Gottschalk noch drei Sonderausgaben moderieren, in denen er auf fast 25 Jahre "Wetten, dass...?" zurückblicken wird. Allerdings sollen die drei Abschiedsshows keine reinen Best-Of-Sendungen werden: "Ich will und werde keine Retrosendungen machen, sondern solche, die der Größe von 'Wetten, dass..?' angemessen sind", betont Gottschalk: "Ich möchte für mich die Sendung mit dem Label 'Legenden' versehen. Es wird sich in jeder Hinsicht um vollwertige 'Wetten, dass..?'-Sendungen handlen, auch im Hinblick auf die Wetten. Ich möchte es nach der Mallorca-Sendung noch mal krachen lassen und nicht auf der halben Backe moderieren."

Zur Zukunft von "Wetten, dass...?" äußerte sich Gottschalk nur knapp: Er hoffe, dass die Sendungen ohne ihn weniger vorhersehbar werden. "Jetzt haben wir eine Situation, wo man mit mir was Neues anfangen kann, und mit der Sendung auch." Wen er sich als seinen Nachfolger vorstellen könne, wollte Gottschalk nicht verraten: "Ich habe meine Frau auch nie gefragt, 'wen hättest du am liebsten geheiratet?'" dh
Meist gelesen
stats