Thomas Gebert verlässt das DSF

Freitag, 21. Juni 2002

Geschäftsführer Thomas Gebert verlässt Ende des Monats aufgrund "unterschiedlicher Auffassungen hinsichtlich Geschäftspolitik und der Führung der Geschäfte" den hochdefizitären Münchner Sportsender DSF. Ko-Geschäftsführer Stefan Ziffzer wird die Bereiche Verkauf, Marketing, Strategisches Marketing und Unternehmenskommunikation, die Gebert bislang betreut hat, übernehmen.

Der 37-Jährige kam im Mai 1999 als Leiter Marketing und Verkauf zum DSF und wurde im November des gleichen Jahres zum Senderchef berufen. Vor allem durch die Entwicklung neuer Geschäftsfelder wie DSF Cross Comm konnte Gebert weitere Erlöspotenziale für den Sender erschließen.

In den vergangenen Wochen hat der zur insolventen Kirch Media gehörende Sender bereits drastisch Stellen abgebaut und einen konsequenten Sparkurs eingeschlagen. Insgesamt 114 der 400 Mitarbeiter müssen gehen.
Meist gelesen
stats