Thomas Fuchs übernimmt den Vorsitz der ALM

Mittwoch, 24. November 2010
Thomas Fuchs (r.) löst Thomas Langheinrich ab
Thomas Fuchs (r.) löst Thomas Langheinrich ab

Thomas Fuchs, Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein, wird Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM). Er übernimmt damit ebenfalls den Vorsitz der Direktorenkonferenz (DLM) und der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK). Mit Wirkung zum neuen Jahr löst er Thomas Langheinrich ab. Dieser wird ZAK-Beauftragten für Programm und Werbung. Fuchs, 45, arbeitete bereits für die Stadt Hamburg im Bereich Medienpolitik und war bis 2001 persönlicher Referent des Wirtschaftssenators. Anschließend leitete er die Präsidialabteilung der Behörde für Wissenschaft und Forschung. Dort verantwortete er unter anderem die Gründung des Mediencampus Finkenau und der Hamburg Media School. Im Januar 2008 hat Fuchs seinen Dienst als Direktor der Medienanstalt Hamburg /Schleswig-Holstein angetreten.

Neuerungen gibt es außerdem beim DLM-Beauftragten für Medienkompetenz und Bürgermedien. Diese Position übernimmt zukünftig Jochen Fasco, Direktor der Thüringerischen Landesmedienanstalt. Cornelia Holsten, Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt wurde zur Beauftragten im Bereich Recht gewählt.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Hartmut Richter, Vorsitzender der Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK), die stellvertretenden DLM-Vorsitzenden Manfred Helmes und Jochen Fasco, der Hörfunkbeauftragte Gerd Bauer und der Vorsitzende der Technischen Konferenz Martin Deitenbeck. hor
Meist gelesen
stats