Thomas Deissenberger führt das DSF gemeinsam mit Rainer Hüther

Mittwoch, 04. Juni 2003

Thomas Deissenberger, 38, bislang Mitglied der Geschäftsleitung von Universal Studios Networks, steigt als zweiter Geschäftsführer beim Deutschen Sportfernsehen (DSF) ein. Er wird den Sender gemeinsam mit EM-TV-Vorstand Rainer Hüther führen, der wie gemeldet den Vorsitz der Geschäftsführung übernimmt. Deissenberger ist für die Bereiche Marketing und Vertrieb verantwortlich.

Die beiden Sportexperten kennen sich schon länger: Als Hüther 1996 bis 2000 schon einmal beim DSF auf dem Chefsessel saß, führte Deissenberger die Geschäfte des Konkurrenten Eurosport. Hüther freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit "Mister Sport". Thomas Deissenberger sei für ihn "die Idealbesetzung" für den Posten.

Gemeinsam wollen die Manager den Sender aus dem niedergegangenen Kirch-Imperium, der gerade von EM-TV, Hans-Dieter Cleven und Karstadt-Quelle New Media übernommen wird, bis zum Herbst umbauen. Das DSF soll wieder klarer auf die Männer-Zielgruppe fokussiert werden. Neben Fußball wird deshalb der Motorsport forciert. Randbereiche wie Sportspielfilme und Quizsendungen sollen ersetzt werden. Mit Karstadt-Quelle wird zudem an sportaffinen Shoppingformaten gebastelt. he
Meist gelesen
stats