"The Voice of Germany" wandert komplett zu Sat 1

Mittwoch, 21. Dezember 2011
-
-


Wie von HORIZONT.NET bereits spekuliert, wandert "The Voice of Germany" im Januar komplett zu Sat 1: Zwar läuft die erste Liveshow am 5. Januar noch auf Pro Sieben, alle weiteren Folgen dann jedoch freitags auf Sat 1. Bislang teilten sich die beiden Schwesternsender die Ausstrahlung der Castingshow.
Bei den Liveshows kommt dann auch das Publikum ins Spiel: Jeder Juror geht mit sechs Kandidaten ins Rennen. Zwei davon darf der Coach aussuchen, zwei weitere werden von den Zuschauern per SMS oder Anruf in die nächste Runde geschickt. Nach fünf Liveshows findet am 3. Februar das Halbfinale statt, das Finale ist am 10. Februar.

Mit "The Voice" fährt die Sendergruppe Pro Sieben Sat 1 derzeit Quoten von bis zu 30,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ein. Das dürfte sich auch deutlich auf den durchschnittlichen Marktanteil im Dezember auswirken. Bereits im November konnte Sat 1 hinzugewinnen und das obwohl die Castingshow erst in der letzten Woche des Monats gestartet ist: Der durchschnittliche Marktanteil steigt von 10,0 Prozent im Oktober auf 10,9 Prozent.

Die Stärkung des schwächeren Schwesternsenders Sat 1 dürfte auch der Grund sein, warum die Programmverantwortlichen sich entschieden haben, mit den Liveshows nun (beinahe) komplett auf den Bällchensender zu setzen. Außerdem hat Pro Sieben ab dem 12. Januar eine weitere Castingshow im Programm - die zudem auf dem früheren Sendeplatz von "The Voice" läuft: Bei "Unser Star für Baku" sucht die Jury rund um Thomas D nach dem deutschen Beitrag für den Eurovision Song Contest in der aserbaidschanischen Hauptstadt. sw
Meist gelesen
stats