Thalia bringt E-Reader Oyo auf den Markt

Montag, 06. September 2010
Der Oyo von Thalia
Der Oyo von Thalia

Die Buchhandeslkette Thalia bringt einen eigenen E-Reader auf den Markt. Der Oyo wurde am Wochenende auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin vorgestellt und kommt im Oktober zum Preis von 139 Euro in den Handel. Thalia will vor allem mit seiner Buchhandelskompetenz gegen die mächtige Konkurrenz von Kindle & Co. punkten: "Wir bieten mit dem Oyo eine wirkliche Alternative zu den Angeboten großer Online-Player", glaubt Michael Busch, Geschäftsführer der Thalia-Holding: "Unsere Kunden sollen jedes Buch in jeglicher Form bekommen und das in kürzester Zeit, egal wann und wo sie es haben möchten - das alles bei erstklassiger Beratung und bestem Service. Mit dem Oyo unterstreichen wir unsere Multichannel-Kompetenz deutlicher denn je, denn er ist 'Thalia für die Tasche' und das Bindeglied zwischen Buchhandlung und Online-Shop."

Der Oyo kommt im Oktober zum Preis von 139 Euro in den Handel. Damit kostet das Gerät etwa so viel wie der Kindle von Amazon, der seit kurzem für 139 US-Dollar zu haben ist. Der Reader verfügt über ein monochromes Display mit Touchscreen, WLAN und 2 GB Speicherplatz. Eine mobilfunkfähige 3G-Version wird Ende des Jahres nachgeschoben.

Ein eigens entwickelter E-Book-Shop soll von Anfang an für Umsatz sorgen. Zum Start sind "mehrere hunderttausend Buchtitel" verfügbar, das Angebot soll kontinuierlich erweitert werden. Damit biete man zum Start eines der umfangreichsten Angebote an deutschsprachtigen Leseinhalten. dh
Meist gelesen
stats