TextilWirtschaft: Polte wird Herausgeber / Müller und Werner Chefredakteure

Mittwoch, 27. Juli 2005

Die redaktionelle Leitung der TextilWirtschaft (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) wird zum 1. September 2006 neu geregelt. Peter Paul Polte (62), gegenwärtig Chefredakteur der TextilWirtschaft, wird in Nachfolge von Jörg Hintz die Aufgabe des Herausgebers übernehmen. Jürgen Müller (41) und Michael Werner (46), stellvertretende Chefredakteure der TextilWirtschaft, werden zu diesem Datum zu Chefredakteuren berufen. Damit hat der Verlag die redaktionelle Leitung des führenden deutschsprachigen Textil- und Modetitels für die Zeit nach dem Ausscheiden von Jörg Hintz als Herausgeber der TextilWirtschaft und Geschäftsführer des Deutschen Fachverlages geregelt. Wie bereits mitgeteilt, wird Jörg Hintz Ende August 2006 aus dem Verlag ausscheiden, nachdem er im August des kommenden Jahres 65 Jahre alt werden wird.

Wie ebenfalls bereits veröffentlicht, wird zum 1. September 2006 Dr. Rolf Grisebach (44) in Nachfolge für Jörg Hintz als Geschäftsführer des Deutschen Fachverlages die Verantwortung für die Textiltitel im In- und Ausland, damit auch für die TextilWirtschaft, übernehmen. Dr. Grisebach wird am 1. August 2005 als Geschäftsführer in den Deutschen Fachverlag eintreten und die Verantwortung für den Verlag Recht und Wirtschaft sowie den Buchverlag der Verlagsgruppe übernehmen.

Mit diesem langfristig angelegten Personalkonzept setzt der Verlag unverändert auf die erfolgreiche Kontinuität in der Führung der TextilWirtschaft. Peter Paul Polte trat vor 37 Jahren in die Redaktion ein, stieg über die Ressortleitung zum stellvertretenden Chefredakteur auf und wurde am 1. Januar 2000 zum Chefredakteur der TextilWirtschaft berufen. Seine beiden Stellvertreter in der Chefredaktion Jürgen Müller und Michael Werner sind seit 16 bzw. 13 Jahren für die TextilWirtschaft tätig, wurden in den 90er Jahren Ressortleiter und am 1. Januar 2003 stellvertretende Chefredakteure des Titels.

Die TextilWirtschaft ist in 2004 mit einem Anstieg von 2,6 Prozent auf 19,8 Millionen Euro Umsatz auf Platz vier der umsatzstärksten Fachzeitschriften in Deutschland vorgerückt. Sie hat damit ihre Marktführerschaft in einem von schneller Veränderung gekennzeichneten Markt erneut bestätigt. Mit ihr war der Deutsche Fachverlag 1946 gegründet worden. Entsprechend feiert die TextilWirtschaft 2006 ihr 60-jähriges Bestehen in einem Jahr, auf das sie mit dem geplanten Generationswechsel wie zugleich großer Kontinuität gut vorbereitet ist. hor



Meist gelesen
stats