Tewe Pannier kehrt Scholz & Friends den Rücken

Dienstag, 11. Februar 2003

Tewe Pannier, Mitbegründer und Vorstandssprecher von United Visions, der Entertainment-Sparte der Scholz & Friends AG, verlässt die Agenturgruppe, um sich im TV-Produktionsbereich selbständig zu machen. Pannier führte United Visions vor der Fusion mit Scholz & Friends an die Börse. In den vergangenen zwei Jahren betreute er die Integration der Bereiche TV-Events und Film- und Fernsehproduktion. Die beiden Bereiche werden künftig von den langjährigen Verantwortlichen Wolfgang Penk (TV-Produktion und TV-Events) und John Lionel Bandmann (Filme und journalistische TV-Programme) allein geleitet.

Pannier will sich indes wieder stärker als Produzent engagieren. So hat er in Berlin die TV-Produktion Mitte Media gegründet, mit der er künftig partnerschaftlich mit Scholz & Friends verbunden bleiben will. Der Journalist und TV-Produzent war vor seiner Zeit bei United Visions Nachrichtenchef bei Sat 1, Chefredakteur bei Burda-Fernsehen sowie Geschäftsführer und Producer bei Frank Elstner.
Meist gelesen
stats