Teure Fusion: Tomorrow Internet und Focus Digital erhöhen Verluste

Montag, 05. November 2001

Der Hamburger Web-Dienstleister Tomorrow Internet hat in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 15,6 Millionen Euro umgesetzt und damit den Umsatz um 56 Prozent gesteigert. Dennoch hat das Unternehmen gleichzeitig einen Verlust in Höhe von 14,6 Millionen Euro eingefahren.

Das Ergebnis sei maßgeblich durch die im Zuge der Fusionsvorbereitungen mit Focus Digital bereits angefallenen Kosten sowie durch die anhaltende Werbeflaute beeinflußt, heißt es. Umsatzbelastend wirkt nach Unternehmensangaben derzeit auch eine Verschiebung von Werbeetats von Seiten der werbungtreibenden Wirtschaft. Auch aufgrund der dramatischen Ereignisse des 11. September werde die erwartete Erholung des Werbemarktes im 4. Quartal 2001 schwächer ausfallen als geplant. Daher könne der Break-even nicht wie ursprünglich geplant im 4. Quartal erreicht werden.

Focus Digital verzeichnete im gleichen Zeitraum eine Umsatzsteigerung um 20 Prozent auf 12,1 Millionen Euro. Der Verlust vor Steuern stieg von gut 5 auf 17,4 Millionen Euro an. Auch Focus Digital begründet das schlechte Ergebnis mit den Fusionskosten. Zudem habe man massiv ins Neugeschäft investiert. Durch die geplante Fusion zu Tomorrow Focus erwarten die Unternehmen ab 2002 Kosteneinspareffekte in Höhe von mindestens 25 Millionen Euro.
Meist gelesen
stats