Tellus stellt "The Voice of Germany" ins Zeitschriftenregal

Freitag, 23. Dezember 2011
Mit den Liveshows startet auch das Magazin zur Show
Mit den Liveshows startet auch das Magazin zur Show

Pünktlich zum Start der Liveshows von "The Voice of Germany" bringt der Hamburger Verlag Tellus Corporate Media das offizielle Magazin zum TV-Quotenhit auf den Markt. Ab 5. Januar können sich die Zuschauer, die in der dritten Phase der Musikshow mitbestimmen dürfen, welche Talente weiterkommen, mit Hintergrundinformationen aus dem Heft versorgen. Außerdem gibt es auf 68 Seiten, ähnlich wie im Magazin zu "Germany's Next Topmodel", Portraits der Teilnehmer, unveröffentlichte Fotos, Poster und Gutscheine. Das Begleitheft soll etwa sechs Wochen lang in den Zeitschriftenregalen stehen, über das Finale am 10. Februar hinaus. Der Copypreis liegt bei 3,50 Euro.

Der Tellus-Verlag, der sich die Lizenz für die Zeitschrift zu "The Voice" gesichert hat, realisierte bereits 2011 zusammen mit dem Jahreszeiten Verlag (Jalag) das offizielle Magazin zu "Germany's next Topmodel", das im neuen Jahr noch öfter erscheinen soll. Geschäftsführer sind Jan Gerds, Inhaber der Medienproduktionsfirma "Alphabeta", und Alexander Lohmann, früher Hoffmann und Campe Verlag. Redaktionsleiter für "The Voice of Germany" ist Christian Zeiser. kl
Meist gelesen
stats