Telemesse zieht wieder mehr Besucher an

Mittwoch, 30. Juli 2003

Die Telemesse 2003 vereint unter dem Claim "Mit Fernsehen mehr erreichen" auch in diesem Jahr die gesamte Media-Branche. Nach Hochrechnung des ersten Messetages werden rund 5600 Fachbesucher am diesjährigen Media-Treff für werbetreibende Unternehmen und Agenturen am 30. und 31. Juli in Köln vertreten sein. Damit nehmen in diesem Jahr mehr Gäste an der Telemesse teil als im vergangenen Jahr, in dem rund 5500 Besucher registriert wurden.

Die Telemesse, die bisher Ende August abgehalten wurde, ist in diesem Jahr um einen Monat vorverlegt worden, um der Werbewirtschaft schon vor dem traditionellen Veröffentlichungstermin der neuen TV-Tarife am 1. August die Programmneuheiten der Sender für das kommende Jahr zu präsentieren. Auf dem Studiogelände des Coloneums in Köln-Ossendorf sind 26 TV-Sender und acht Vermarkter mit Screenings und Angeboten für die Werbewirtschaft vertreten. Insgesamt werden rund 63 Stunden Live-Screenings geboten (inklusive drei ganztägiger Screenings).

Martin Krapf, Geschäftsführer der IP Deutschland: "Die Telemsse schafft es wie kein anderes Event, die Media-Entscheider aus Agenturen und Unternehmen an einem Termin zu versammeln. Hier werden die Weichen für das nächste Werbejahr gestellt - für die einzelnen Sender, aber auch für die Gattung Fernsehen." Peter Christmann, Geschäftsführer von Seven One Media: "Der frühere Termin wertet die Telemesse nochmals auf. In diesem Jahr ist es dieses Event, auf dem die meisten Programmneuheiten der Sender zum ersten Mal gezeigt werden und nicht wie bisher die ein oder andere Programmpräsentation im Vorfeld der Preisveröffentlichung. Der neue Termin macht die Telemesse spannender und überraschender." nr
Meist gelesen
stats