Telekommunikationsriese Telefónica übernimmt Endemol

Freitag, 17. März 2000

Telefónica und Endemol Entertainment haben heute eine Übereinkunft bekannt gegeben, nach der Telefónica das niederländische TV-Produktionsunternehmen über einen Aktientausch zu 100 Prozent übernimmt. Die bisherigen Mehrheitsaktionäre John de Mol und Joop van den Ende werden ihre Anteile in die neue Konzerntochter mit einbringen. Für die Transaktion wurde der Wert von Endemol auf 5,5 Milliarden Euro (11 Milliarden Mark) veranschlagt. Die geplante Übernahme würde die größte Telekommunikationsgruppe der spanisch- und portugiesischsprachigen Welt mit einem der wichtigsten europäischen TV-Produzenten vereinen. Der Telekommunikationsriese Telefónica verfügt zurzeit über mehr als 62 Millionen Kunden in 17 Ländern. Zur Leistungspalette der Telefónica-Gruppe zählen Festnetz-Telefonie, Mobilfunk, Onlinedienste und Medienbeteiligungen. Endemol Entertainment hat die Rechte an über 400 Unterhaltungsformaten und ist in Deutschland überwiegend als Produzent für die Sender der RTL-Familie aktiv. Als Telefónica-Tochter wird Endemol künftig die Rolle des Inhaltelieferanten für alle Verwertungsschienen des Konzerns spielen. Angedacht sind Formate für die Medienholding Telefónica Media, für den spanischsprachigen Onlinedienst Terra sowie Angebote für Mobilfunk, Call-Center und Breitbandkabel. Im Verbund hoffen beide Unternehmen fit für die Herausforderungen der Konvergenz zwischen klassischen Medien und Internet zu sein. Die endgültige Formulierung des Übernahmeangebotes ist noch von der Zustimmung der Börsenaufsicht abhängig und soll auf einer eigenen Aktionärsversammlung von Endemol Entertainment so schnell wie möglich präsentiert werden.
Meist gelesen
stats