Telekom mit optimistischen Prognosen für Kabel-TV

Donnerstag, 15. April 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutsche Telekom Kabelgeschäft Gewinnschwelle SZ


Ab 2003 will die Telekom mit dem bisher verlustbringenden Kabelgeschäft erstmals die Gewinnschwelle erreichen. Im Jahr 2010 könnte das jährliche Plus bereits bei 1,5 Milliarden Mark liegen. Dies geht aus einem der "Süddeutschen Zeitung" vorliegenden Bericht des Wirtschaftsprüfers C & L Deutsche Revision hervor. Demnach sollen die Verluste im Kabelgeschäft 1998 mit rund 515 Millionen Mark bereits niedriger liegen als 1997 (1,3 Milliarden Mark). 2003 soll ein Gewinn von 316 Millionen Mark erwirtschaftet werden. Als Folge der günstigen Prognosen ist ein weiteres Festhalten der Telekom am Kabelgeschäft denkbar. Derzeit verhandelt das Unternehmen über den Verkauf seiner Kabelnetze. Die Telekom plane einen starken Ausbau des Kabelgeschäfts und werde durch ein erweitertes Programmangebot höhere Anschlußgebühren erreichen. Zudem sei die eigene Vermarktung von Pay-TV vorgesehen, hieß es.
Meist gelesen
stats