Telekom ist an Fußball-Rechten fürs Internet interessiert

Freitag, 05. Juli 2002

Die Deutsche Telekom verhandelt mit Kirch Media über die Internet-Übertragungsrechte der Fußball-Bundesliga. Dies bestätigte ein Telekom-Sprecher gegenüber der "Financial Times Deutschland". Ein Angebot soll nach Informationen der Zeitung bislang jedoch nur für den Bereich des mobilen Internets vorliegen, das mit dem Start der Übertragungstechnik UMTS im nächsten Jahr mit attraktiven Inhalten gefüttert werden muss.

Kirch Media tendiere dagegen beim stationären Internet dazu, die Rechte beim Kirch-Portal Sport 1 zu belassen. Hier hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) zudem eine Einstiegsoption. Darüber hinaus befürchte man Probleme mit den Kartellbehörden, wenn die stationären Internetrechte auch an die Deutsche Telekom gingen. Diese dürfte an den stationären Rechten für Bewegtbilder insbesondere interessiert sein, um das Geschäft mit DSL-Breitbandanschlüssen anzukurbeln. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" sollen die gesamten Internetrechte etwa mit 30 bis 35 Millionen Euro veranschlagt werden. Finanzieren soll das Geschäft angeblich T-Online.

Meist gelesen
stats