Telekom bringt Hot-Spots ins Flugzeug

Dienstag, 30. November 2010
Lufthansa-Kunden surfen künftig über den Wolken
Lufthansa-Kunden surfen künftig über den Wolken

Die Deutsche Telekom weitet ihr Hot-Spot-Angebot aus. Nach mehr als 8.000 Standorten in Deutschland und in 72 ICE Zügen der Deutschen Bahn werden nun auch Flugzeuge der Lufthansa Langstreckenflotte mit einem Online-Zugang ausgestattet. Damit wird die bislang unvermeidliche Kommunikationslücke im Flugverkehr geschlossen. Der Service, den die Deutsche Telekom mit Technologiepartner Panasonic Avionics Corporation auf die Beine stellt, startet am 1. Dezember auf ausgewählten Nordatlantikstrecken und soll bis Ende 2011 auf beinahe dem gesamten Langstreckennetz der Lufthansa angeboten werden. Passagiere sollen in der kompletten Flugkabine unbegrenzten Internetzugang haben - wie auf dem Boden. Auch mit Smartphones oder einem WLAN-fähigen Handy soll eine Verbindung zum Internet möglich sein.

Telekom-Mobilfunkkunden können den Hot-Spot als Teil ihres Mobilfunkvertrags nutzen. Sie zahlen für FlyNet 1,80 Euro pro 10 Minuten. Zum Start von FlyNet ist die Nutzung für alle Passagiere bis Ende Januar 2011 kostenfrei. Nach der Einführungsphase kann die Anmeldung über Kreditkarte, andere Roamingpartner oder durch das Einlösen von Miles & More-Prämienmeilen erfolgen. Das Standard-Kreditkartenangebot beträgt 10,95 Euro für 1 Stunde und 19,95 Euro für eine 24-Stunden-Pauschale, die der Kunde an Bord erwerben und in den Lufthansa Lounges weiter nutzen kann. mas
Meist gelesen
stats