Telekom bietet neuartigen Werbeeffekt auf Telefonkarte

Montag, 08. November 1999

Der Effekt beweglicher Bilder ist von den changierenden Bildmotiven auf Postkarten bereits bekannt. Für ihre Telefonkarten nutzt ihn nun auch die Deutsche Telekom technisch perfektioniert als neuartige Werbemöglichkeit. Die sogenannte Motion-Card der DeTeMedien bannt Filmsequenzen von bis zu vier Sekunden Länge auf die Telefonkarte. Die neue Kartenvariante ermöglicht es, bis zu 30 Bilder nach Art eines elektronischen Daumenkinos so anzulegen, dass der Betrachter einen richtigen Filmausschnitt ablaufen sieht. Unternehmen können die Motion-Card für ihre Werbezwecke nutzen, indem sie dem Kunden ihre Produkte und deren Anwendung als kurzen Filmspot veranschaulichen. Auch bereits existierende Werbespots lassen sich in Kurzform auf die neue Karte übertragen.
Meist gelesen
stats