Tele 5 will mit neuem Auftritt Preisführer im Werbemarkt werden

Freitag, 05. August 2005
-
-

Der Münchner TV-Sender Tele 5 will mit seiner neuen Positionierung als Spielfilmkanal zum Preisführer im Werbemarkt avancieren. "Wir möchten in der Zielgruppe 14 bis 49 der billigste Anbieter in allen Time-Slots der GfK werden", sagte Verkaufsleiter Bernhard Baumhus am Rande einer Programmpräsentation in Hamburg. Damit verbindet der Sender, der zur Tele München Gruppe (TMG) von Herbert Kloiber gehört, ehrgeizige Wachstumsziele: "Wir wollen unsere Werbeerlöse im kommenden Jahr um einen deutlich zweistelligen Prozentsatz steigern", erklärt Baumhus. Im 1. Halbjahr 2005 lag der Brutto-Werbeumsatz des Senders bei knapp 16 Millionen Euro. Für den Herbst hätten alle großen Mediaagenturen bereits eingebucht, so Baumhus. Die Roadshow für 2006 beginnt Anfang Oktober.

Die neue Programmstruktur geht am 22. September on Air. Mit bis zu drei Spielfilmen pro Abend will Geschäftsführer Jochen Kröhne für Werbekunden und Zuschauer ein "berechenbares Umfeld schaffen" und die Programmlücke füllen, die seiner Meinung nach die anderen Privatsender durch die Reduzierung ihrer Movie-Anteile zugunsten anderer Genres hinterlassen. Derzeit kommt Tele 5 auf einen werberelevanten Zuschauermarktanteil von 0,4 Prozent. Ziel sind 1 Prozent bis Ende 2006.

Am 19. September startet Tele 5 eine Werbekampagne in Programmzeitschriften, TV, auf Plakaten sowie in den Kinosälen der Cinemaxx-Kette, an der TMG zu 49,7 Prozent beteiligt ist. Das Brutto-Volumen beträgt 5 Millionen Euro. Über die Werbeagentur ist noch nicht entschieden. Die neue Sender-CI samt Logo "T5" stammt von der Münchner Design-Agentur Opium Effect. rp

Meist gelesen
stats