Team Communications Group und FFP Entertainment gründen Joint Venture

Freitag, 28. April 2000

Die in Los Angeles ansässige Team Communicatins Group und die FFP Entertainment wollen künftig im Bereich Produktion und Vertrieb kooperieren. Dazu werden die beiden Partner das Joint-Venture-Unternehmen Team-FFP Entertainment gründen, das deutsch- und englischsprachige TV-Serien und -Filme produzieren soll und seinen Sitz in München haben wird. FFP Entertainment wird seine Filmbibliothek einbringen, Team Communications Group im Gegenzug 800.000 Team-Stückaktien an FFP Entertainment ausgeben. Bis zum Sommer will Team den 50-prozentigen Anteil von FFP Entertainment an dem Joint Venture durch Ausgabe von bis zu 700.000 Team-Stückaktien übernehmen. Nach Team-Vorstandsvorsitz Drew Levin soll das Joint Venture eine Schlüsselrolle im Bereich Produktion, transatlantische Koproduktionen sowie Akquisitionen im europäischen Markt einnehmen. Team Communications ist in den Segmenten TV-Produktion, -Distribution, -Finanzierung sowie Merchandising tätig. Die Aktie ist seit Juli 1998 an der amerikanischen Nasdaq und seit November vergangenen Jahres am Neuen Markt in Frankfurt notiert. Das Unternehmen hat seinen Umsatz von 1998 bis 1999 von 13,6 Millionen Dollar auf 24,1 Millionen Dollar gesteigert. Der Nettogewinn 1999 stieg auf 1,8 Millionen Dollar (Vorjahr: 400.000 Dollar). Die 1980 gegründete deutsche Fernseh- und Filmproduktionsgesellschaft FFP Entertainment unterhält Büros in Köln, München und Los Angeles und hat unter anderem die Rosamunde-Pilcher-Romane für das Fernsehen verfilmt.
Meist gelesen
stats