Taxi-AD nimmt Cross-Media-Vergleich vor

Freitag, 18. Juni 2004

Um der Nachfrage von Mediaagenturen nach Leistungswerten gerecht zu werden, hat der Außenwerber Taxi-AD Marktforschungen gemeinsam mit Beiersdorf und Hapag-Lloyd-Express in den Städten Hamburg, Berlin, Hannover und Köln in Auftrag gegeben. Dabei wurden insgesamt 3353 Interviews, jeweils mit der Zielgruppe der beworbenen Produkte, durchgeführt. Während für die Kampagne von HLX "Flüge europaweit für 19,99 Euro" Männer und Frauen zwischen 18 und 59 Jahre befragt wurden, richtete sich die Befragung für Beiersdorf zur Labello-Kampagne "Keiner pflegt länger!" ausschließlich an Frauen zwischen 14 und 49 Jahre.

In beiden Studien gaben die jeweiligen Befragten nicht nur über Bekanntheit und Sympathie des Mediums Auskunft, sondern auch über Anzahl der Kontakte je Woche. Alle Ergebnisse können unterteilt nach soziodemographischen Merkmalen angegeben werden. Eine zusätzliche onlinegestützte Befragung nahm die Erinnerung an konkrete Motive unter die Lupe. Das Ergebnis dieser Untersuchung soll nach Angaben des Außenwerbers die Effizienz des eingesetzten Mediabudgets im Vergleich zu anderen Außenwerbemedien untermauern.

"Zwei Punkte, die uns am Herzen lagen, bestätigen jetzt nochmals die Untersuchungen der Marktforscher: Erstens, dass wir ein sehr gutes Reichweitenmedium zu einem sehr günstigen TKP sind. Und zweitens, dass TAXi-AD im Vergleich zu anderen Außenwerbemedien bezüglich Kampagnenerinnerung und Kosten-Nutzenverhältnis sehr effizient ist. Das bedeutet: Unser Medium eignet sich nicht nur als ergänzendes Medium im Crossmedia, sondern auch als eigenständiges strategisches Kommunikationsinstrument", glaubt Geschäftsführer Taxi-Ad Ralf Wuschek. nr
Meist gelesen
stats