TV-Vermarkter legen die neuen Preise vor

Freitag, 01. August 2003

Die TV-Vermarkter IP Deutschland sowie Seven-One Media haben der Werbewirtschaft die Bruttopreise für 2004 vorgelegt. IP Deutschland will den Werbungtreibenden dabei mit moderaten Preisanpassungen entgegenkommen. So stiegen die Tarife bei RTL und RTL 2 leicht um je 0,4 beziehungsweise 0,3 Prozent. Bei Vox und Super RTL werden die Tarife um 1,6 und 0,8 Prozent angehoben. Bei Super RTL gilt indes eine Staffelung nach Programmumfeldern: So steigen beispielsweise im Erwachsenenumfeld die Tarife um 0,4, im Kinderprogramm um 1,2 Prozent.

"Unsere Botschaft an die Werbekunden heißt Stabilität und Sicherheit", resümiert Martin Krapf, Vorsitzender der IP-Geschäftsführung. "Trotz der hervorragenden Leistungsentwicklung unserer Sender steht bei der prozentualen Preisentwicklung mehrheitlich eine Null vor dem Komma". Beim Nachrichtensender NTV, der seit März 2003 ins Vermarktungsportfolio aufgenommen wurde, ist die Preis- und Rabattstaffel 2004 inklusive der Monats-Saionalitäten umgestellt sowie die Preisstellung bei Special Ads vereinfacht worden.

Auch der TV-Vermarkter der Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe, Seven-One Media, kommt den Werbungtreibenden entgegen: So gibt es keine Veränderung der durchschnittlichen Preise für einen 30-Sekunden-Spot. Nur bei Sat 1 kommt es in der Gesamtbetrachtung der Gruppe zu einer Anpassung um 1,5 Prozent, die vor allem auf Leistungssteigerungen in der Prime Time zurückzuführen sei. Der Vorabend (17 bis 20 Uhr) wird aufgrund des Wegfalls der Fußball-Bundesliga jedoch um 8,4 Prozent billiger.

Die durchschnittlichen Tagestarife bei Pro Sieben und Kabel 1 bleiben 2004 unverändert und werden nur in einzelnen Zeitschienen verändert. Die Tarife für den Nachrichtensender N 24 bleiben unverändert. "Wir präsentieren über die gesamte Gruppe hinweg eine Nullrunde bei den Bruttopreisen. Damit bieten unsere Sender der Werbewirtschaft Stabilität und Verlässlichkeit in der Planung", meint Peter Christmann, Geschäftsführer der Vermarktungsgesellschaft. nr
Meist gelesen
stats