TV-Sender halten Preise stabil

Donnerstag, 10. Juli 2003

Mit einer Nullrunde bei den TV-Preisen für 2004 werben die Vermarkter um das Vertrauen der Werbekunden. "Unser Signal heißt Stabilität", erklärt IP-Geschäftsführer Guido Modenbach: "Das ist keine Zeit für dicke Backen." Seven-One-Geschäftsführer Peter Christmann sieht bereits erste Anzeichen der Erholung am Markt und will das Investitionsklima mit konstanten TKPs fördern: "Wir sind seit April sehr gut ausgelastet." Auch das ZDF legt eine Nullrunde ein, die ARD geht sogar von leicht sinkenden Preisen aus.

Die Einzeltarife für die neuen TV-Formate legen die großen Vermarkter am 1. August vor. Erstmals werden die Programme auf der Telemesse schon vor der Preisveröffentlichung präsentiert. Einzelne Durchschnittswerte werden aber bereits jetzt kolportiert: So verzichtet Seven-One Media bei Pro Sieben, Kabel 1 und N24 auf den Inflationsausgleich, während Sat 1 um 1,5 Prozent teurer wird. Nach dem Bundesliga-Verlust liegt die Leistungs-Hoffnung der Berliner jetzt auf der Champions League. he

Mehr zu den jährlichen Preisritualen in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT, die am heutigen Donnerstag erscheint.
Meist gelesen
stats