TV-Quoten im Februar: Zweit- und Drittligasender feiern Rekorde

Freitag, 01. März 2013
"Grimm" hat Vox im Februar Quoten von bis zu 16,7 Prozent beschert
"Grimm" hat Vox im Februar Quoten von bis zu 16,7 Prozent beschert
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL ProSieben RTL Nitro Sat.1 DMAX ZDF Drittligasender



RTL ist nach seinem zwischenzeitlichen Höhenflug im Februar wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen, Sat 1 verliert weiter und Pro Sieben hat seinen Rhythmus wiedergefunden. Vor allem die Sender der zweiten und dritten Generation konnten im Februar durch die Bank zulegen, Vox, DMAX und RTL Nitro erzielten neue Bestwerte. Im Gesamtpublikum bestätigte das ZDF seine gute Form aus dem Januar.
Das Dschungelcamp hatte RTL im Januar einen hervorragenden Zielgruppenmarktanteil von 18 Prozent beschert, im Februar musste der langjährige Marktführer allerdings wieder einige Prozentpunkte abgeben und beendete den Monat mit 15,3 Prozent Marktanteil - ein dickes Minus von 2,7 Prozentpunkten. In diesen Wochen testet RTL eine Reihe neuer Shows, die neue Impulse setzen sollen. Am heutigen Freitag präsentiert Daniel Hartwich die neue Spielshow "Cash Crash".

Der große Gewinner im Januar war Pro Sieben: Nachdem der Sender mit einem Marktanteil von 10,3 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe recht mau ins neue Jahr gestartet ist, legten die Münchner im Februar auf 11,1 Prozent zu. Vor allem auf seine Blockbuster am Sonntag und die Sitcom am Montag und Dienstag konnte sich Pro Sieben verlassen, und auch die neue Show "Circus Halligalli" von Joko & Klaas legte mit einem Marktanteil von 16,9 Prozent einen guten Start hin.

Auch die Sender der zweiten Liga können jubeln: Sie gewannen im Februar durch die Bank Marktanteile hinzu. Vox erzielte mit 8,2 Prozent Marktanteil sogar einen neuen Februar-Bestwert. Die neue Mystery-Crime-Serie "Grimm" legte mit bis zu 16,7 Prozent Marktanteil einen fast schon märchenhaften Start hin, aber auch die Serien "Rizzoli & Isles", "Crossing Jordan" und "Criminal Intent" sowie Eigenproduktionen wie "Promi Shopping Queen" (bis zu 9,2 Prozent MA) und "Das perfekte Dinner" (bis zu 11 Prozent MA) trugen zu dem guten Ergebnis bei.

Rund läuft es auch wieterhin für RTL 2: Am Vorabend bescheren die Serien "Berlin - Tag & Nacht" und der Ableger "Köln 50667" dem Sender stabile Marktanteile im zweistelligen Bereich und legten damit die Basis für einen guten Monatsmarktanteil von 6,8 Prozent - ein Plus von 0,3 Prozentpunkten im Vergleich zum Januar. Kabel Eins verbesserte sich leicht auf 5,5 Prozent.

Mittlerweile knabbern auch die Sender der dritten Generation eifrig an der Reichweite der Big Five: Der Männersender DMAX erzielte im Februar ebenso einen neuen Rekordwert von 1,5 Prozent wie RTL Nitro mit 0,8 Prozent. Der Frauensender Sixx von Pro Sieben Sat 1 lag im Januar stabil bei 1 Prozent Marktanteil, der neue Sender Sat 1 Gold kam auf 0,3 Prozent.

Im Gesamtpublikum hatte wie bereits im Januar das ZDF mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent die Nase vorn. Das Erste folgt mit 12,4 Prozent, RTL erzielt im Gesamtpublikum einen Marktanteil von 11,3 Prozent.

Ab März erweitern die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland (RTL, Vox, N-TV, Super RTL, RTL Nitro) die Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen um 10 Jahre auf 14 bis 59 Jahre. Damit folge man der demografischen Entwicklung in Deutschland, begründet die Sendergruppe den Schritt. dh
Meist gelesen
stats