TV-Quoten: Serien dominieren das Ranking

Freitag, 22. August 2008
GZSZ sichert sich den Tagessieg
GZSZ sichert sich den Tagessieg

RTL ist am Donnerstag der Zuschauermagnet. Im Quotenranking belegt der Kölner Sender allein sieben Plätze unter den Top Ten. Den Tagessieg sichert sich Dauerbrenner "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,39 Millionen Zuschauern in der werberelevanten Zielgruppe und einem Marktanteil von 28,7 Prozent. Die Plätze 2 und 3 gehen ebenfalls an Serien. Mit 2,01 Millionen Zuschauern gewinnt die US-Krimireihe "CSI: Den Tätern auf der Spur" die Silbermedaille (MA: 18,3 Prozent), gefolgt von dem Action-Format "Alarm für Cobra 11" mit 1,68 Millionen Interessierten (MA: 16,7 Prozent). Die deutliche Dominanz von RTL können allein Pro Sieben und Sat 1 durchbrechen. Für das Finale der Pro-Sieben-Doku-Reihe "Sarah & Marc crazy in Love" begeistern sich 1,48 Millionen Zuschauer (MA: 14,6 Prozent). Möglicherweise haben auch die Schlagzeilen in der Boulevardpresse über das mögliche Ehe-Aus des Promipaares Sarah Connor und Marc Terenzi das Zuschauerinteresse angeheizt und so das Format auf Platz 5 katapultiert.

Sat 1 kann mit der Wiederholung des Films "Manatu - Nur die Wahrheit rettet Dich" punkten, bei dem der gemütliche Spieleabend einer Familie zur lebensgefährlichen Prüfung wird. Die Sat-1-Eigenproduktion lockt 1,3 Millionen Zuschauer und liegt auf Position 8 (MA: 12,3 Prozent), gefolgt von "Simply the best" auf Pro Sieben (1,21 Millionen Zuschauer, MA: 11,1 Prozent).

Die tägliche RTL-Soap "Alles was zählt" erzielt mit 1,43 Millionen Interessierten einen beachtenswerten Marktanteil von 20,5 Prozent. Das dürfte Sat 1 nervös machen. Schickt der Berliner Sender doch am kommenden Montag die neue Telenovela "Anna und die Liebe" ins Rennen, die auf dem selben Sendeplatz wie der derzeit starke RTL-Rivale ausgestrahlt wird.
Meist gelesen
stats