TV-Quoten: RTL macht am Sonntagabend das Rennen

Montag, 01. September 2008
Die meisten Zuschauer schalteten bei "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" ein
Die meisten Zuschauer schalteten bei "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" ein
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL Nibelunge Schatz ProSieben Tommy Lee Jones Will Smith ARD


Der Tagessieg bei den TV-Quoten geht am Sonntag an RTL. Das deutsche TV-Drama "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" lockte am Sonntag die meisten Zuschauer vor den Fernseher. Die insgesamt 2,7 Millionen 14- bis 49-Jährigen, die zur Primetime die Saga um Karl den Großen und den geheimnisumwobenen Nibelungenschatz verfolgten, sorgten in der werberelevanten Zielgruppe für einen Marktanteil von 21,6 Prozent.

Rang 2 erobert Pro Sieben. Der Science-Fiction-Klassiker "Men in Black" um die Helden Agent K (Tommy Lee Jones) und Agent J (Will Smith) sahen sich mehr als 2,2 Millionen Zuschauer an - das entspricht einem Marktanteil von 17,7 Prozent.

Damit liegt Pro Sieben nur knapp vor dem Schwestersender Sat.1, der mit der Krimi-Serie "Navy CIS" (2,2 Millionen Zuschauer) einen Marktanteil von 17,6 Prozent erreicht - etwas mehr als der ARD-"Tatort" (2 Millionen Zuschauer), die Sat.1-Serie "Criminal Minds" (1,85 Millionen Zuschauer) und die ARD-"Tagesschau" (1,34 Millionen Zuschauer).

Das Rennen am Vorabend macht erneut RTL. Die Doku-Serie "Extra Spezial: Ferien bei den Reimanns" sahen sich 1,38 Millionen Zuschauer an, damit kam das Format besser an als die Sat.1-Serie "Gräfin gesucht" (1,17 Millionen Zuschauer).
Meist gelesen
stats