TV-Quoten: RTL dominiert die Primetime

Freitag, 15. August 2008
Bei CSI schauten zur Primetime die meisten Deutschen zu
Bei CSI schauten zur Primetime die meisten Deutschen zu
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL Primetime Las Vegas CSI ZDF Olympia GZSZ


Wenn ein Bombenleger Las Vegas in Angst und Schrecken versetzt, dann gibt es für Celebrity-Soaps wie "Sarah & Marc crazy in Love" nichts zu holen. So war es auch am Donnerstagabend. Die auf RTL ausgestrahlte US-Krimiserie "CSI: Den Tätern auf der Spur" um 21:15 Uhr schauten sich knapp 2 Millionen Deutsche im werberelvanten Alter zwischen 14 und 49 Jahren an. Der Marktanteil von 18,9 Prozent reichte für den Sieg in der Primetime.

Der Kampf um Rang 2 war mehr als eng. Am Ende hatte aber erneut RTL die Nase vorn. Bei "Alarm für Cobra 11" schalteten  um 20:15 gut 1,5 Millionen Krimifans ein - etwas mehr als bei der besagten Pro-Sieben-Soap "Sarah & Marc crazy in Love", die 1,43 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm lockte.

Gute Quoten erzielten zur besten Sendezeit auch das RTL-2-Format "Frauentausch" (1,2 Millionen Zuschauer),  die Pro-Sieben-Serie "Simply the Best", die sich diesmal den krassesten Popabstürzen widmete, sowie die ZDF Olympia Highlights (1,1 Millionen Zuschauer).

Der Vorabend ging erneut klar an den RTL-Klassiker "GZSZ", der für gut 2 Millionen Fans Pflicht war, gefolgt von der ebenfalls auf dem Kölner Sender ausgestrahlten Soap "Alles was zählt" (1,3 Millionen Zuschauer).
Meist gelesen
stats