TV-Quoten: Brad Pitt und Robert Redford schlagen Pokal-Knüller

Montag, 11. August 2008
Beim RTL-Spielfilm "Spy Game" schalteten die meisten Zuschauer ein
Beim RTL-Spielfilm "Spy Game" schalteten die meisten Zuschauer ein

Die Quotenkrone vom Sonntag geht an RTL. Zwar war das Rennen diesmal denkbar knapp. Doch die 2,1 Millionen Zuschauer, die zur Prime-Time um 20:15 Uhr beim Action-Thriller "Spy Game" mit Stars wie Brad Pitt und Robert Redford zuschauten, reichten am Ende für Rang 1 - und einen Marktanteil von 16,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Damit landet RTL nur knapp vor dem ZDF. Nach der langen fußballfreien Zeit bescherten die Fans des runden Leders auch dem Zweiten eine Top-Quote: Die Live-Übertragung des DFB-Pokal-Fights zwischen Bayern München und Rot-Weiß Erfurt lockte mehr als 2 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm - das entspricht einer Quote von 15,6 Prozent. König Fußball lief somit besser als die Pro-Sieben-Gruselkomödie "Die Geistervilla" mit Topstar Eddie Murphy (1,89 Millionen Zuschauer, Rang 3), der ARD-Klassiker "Tatort" (1,74 Millionen Zuschauer, Rang 4) sowie die RTL-Formate "Exclusiv Spezial" (1,65 Millionen Zuschauer, Rang 5) und "RTL Aktuell" (1,60 Millionen Zuschauer, Rang 6).

Ansonsten stand der Sonntag ganz im Zeichen von Olympia, wodurch erneut das Zweite profitierte. Bei den ZDF-Liveberichten von den zahlreichen olympischen Disziplinen schalteten jeweils zwischen 1,3 und 1,6 Millionen Deutsche ein, damit gingen die Plätze 6 bis 20 fast ausnahmslos an das ZDF. Das Sat 1-Format Navy CIS (1,49 Millionen Zuschauer, Rang 10) ist das einzige, das es noch unter die Top-20 schafft.
Meist gelesen
stats